×

Fehler

[SIGPLUS_EXCEPTION_SOURCE] Die Bild-Quelle muss eine vollständige URL oder ein Pfad relativ zum Basis-Ordner sein wie im Backend angegeben. Aber /2016/NordicWalking/ ist weder eine URL noch ein Pfad relativ zu einer existierenden Datei bzw. Ordner.

Nordic Walking: wir begrüßen unsere Neuzugänge Judith und Tamara

Neue Mitglieder sind bei uns im HLA jederzeit herzlich willkommen. 

Mit Hans-Jürgen Hoch bekamen wir im Vorjahr eine sichere Bank, wenn es um Stockerlplätze in den Nordic Walking Bewerben geht, zu unserem Verein. 
Er war auch mitverantwortlich dafür, dass nun auch Judith und Tamara Pirker unseren Happy-Lauf-Anger verstärken. 

Wir freuen uns mit Judith und Tamara über ihre letzten Spitzenergebnisse und gratulieren ganz herzlich:

 

21. Mai 2016 (Vormittag): Europacup in Radenci

(Judith) Anbei ein kurzer Bericht über meine heutige Teilnahme beim 1. Bewerb des Europacups in Radenci. 

Eigentlich wollte ich bei diesem Bewerb nicht starten, da ja die Top Elite aus den Ländern Österreich, Polen, Deutschland und Slowenien vertreten war. Ein Freund hat mich dann aber doch dazu überredet – ich muss sagen: „Gott sei Dank“. 

Es ist eine super tolle Gelegenheit für mich gewesen mich national (wo stehe ich in Österreich) und international zu messen. Die Strecke belief sich auf 9 km – der Start war um 8:30. Vom Wetter her war es sehr warm – daher war ich froh, dass der Start so früh war.

Die Strecke war sehr schwierig – es gab keinen einzige Meter Erholung – Feldweg – Wiese – ganz wenig Asphalt und überwiegend Sand/Waldwege entlang der Murauen. Der Walk war einfach brutal!

Trotzdem kam ich als achte Dame gesamt (von 60 Damen) ins Ziel mit einer Zeit von 1:05:47 Stunden.
In meiner Altersklasse W-40 wurde ich tolle 4te und national betrachtet wurde ich ebenfalls 4te.  

Gewonnen hat Anna Maria Jerney von den Bleiburger Walkern mit einer Zeit von 1:00:33; gefolgt von zwei Polinen.

Die Polen waren überhaupt sehr stark. 

Für mich stellt sich nun die Frage, ob ich auch beim nächsten Europacup Bewerb in Roding/Bayern (Deutschland) am 4. Juni teilnehmen soll.  

Tamara darf leider beim Europacup nicht teilnehmen, da sie das vorgeschriebene Alter von 16 Jahren noch nicht erreicht hat.

 

21. Mai (Nachmittag): Lannacher Grätzellauf

Nachdem Judith am Vormittag bereits beim Europacupbewerb in Radenci startete, wollte sie, weil es im Jahr 2015 ihr erster Nordic Walking Bewerb war auch heuer wieder beim Lannacher Grätzellauf mitmachen, um ihre Zeit zu vergleichen.
Der Start war um 17:45 und die überwiegende Asphaltstrecke belief sich auf 6,4km mit ein paar Höhenmetern.  

Die Strapazen vom Europacup Bewerb in Radenci am Vormittag lagen noch in den Knochen, trotzdem verbesserte sie ihre Zeit um knapp 2 Minuten und erreichte in 46:04 Minuten das Ziel und war somit die schnellste Dame.  

Tamara erreichte laut Wertung den dritten Platz – aber das Mädchen vor ihr ist gelaufen – somit ist sie eigentlich super tolle zweite geworden.

Nächstes Wochenende gibt es für beide ein „Nordic Walking Power Training“ mit  Nordic Walking Weltmeister Michael Epp in Pichl-Schladming.

 

20. Mai: Leukämielauf in Graz (Charityaktion) 

Unter sehr angenehmen Wetter starteten Judith und Tamara zuerst im 2,5 km Hobbylauf und im Anschluss beim 5,2 km Walking Bewerb.  Den Walkingbewerb entschied Judith für sich und gewann diesen, Tamara wurde hervorragende vierte. 

Aber auch im Hobbylauf, welcher eigentlich nicht ihre Disziplin ist, schlugen sie sich bestens.

 

14. Mai: Jufa Lauf & Walk in Bleiburg (Kärnten)

Bei kühlem regnerischem Wetter starteten Judith und Tamara im 5,4 km Nordic Walking Bewerb. Auf der speziell für Walker ausgerichtete Veranstaltung ging es über Asphalt und Wiese, welche zum Teil sehr rutschig war. 

Bei dieser Top-Veranstaltung dürfen wir zu zweimal Gold gratulieren. Tamara gewann ihre Altersklasse U20 in 43:00 Minuten; Judith gewann ihre Klasse W40 in 36:40 und wurde gesamt dritte bei den Damen. 

 

Bildersammlung der obigen Veranstaltungen:

{gallery}/2016/NordicWalking/{/gallery}

 

 

Wir freuen uns, dass wir nun im selben Boot sitzen und wünschen euch und allen unseren Athleten eine verletzungsfreie Saison.